Zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf

Sieg FürstenfeldbruckAm vergangenen Wochenende hatten die Damen der TTG Süssen gleich zwei Spiele zu bestreiten. Am Samstag traf man zunächst in heimischer Halle auf den TuS Fürstenfeldbruck. Wie bereits im Hinspiel konnte Süssen beide Doppel für sich entscheiden. Hier spielten Verena Volz und Celine Schlecker gegen Wei/Hanslick und Katharina Sabo und Katharina Binder gegen Stikova/Felbermeier. Beide Doppel zeigten eine sehr konzentrierte Leistung und gewannen verdient jeweils mit 3:1. Weiter ging es mit dem vorderen Paarkreuz. Sabo gewann nach einem knappen ersten Satz souverän mit 3:0 gegen Hanslick. Binder zeigte vor allem in Satz 1 und 2 zu viel Respekt vor der starken Chinesin der Gäste, konnte dann aber den dritten Satz für sich entscheiden. Auch im vierten Satz konnte sie ihrer Gegnerin weiter Paroli bieten und verlor nach starker Leistung leider mit 9:11. Nun kam es zum hinteren Paarkreuz. Volz kam gegen Felbermeier nur schwer ins Spiel und musste ihrer Gegnerin zum 3:1 Sieg gratulieren. Schlecker fing gegen Stikova zu hektisch an und verlor den ersten Satz. Danach wurde sie immer sicherer und agierte vor allem clever. So konnte sie die nächsten 3 Sätze klar für sich entscheiden und erhöhte auf 4:2. Weiterlesen

Sieg und Niederlage für 2.Damenmannschaft

Am Wochenende hatten die Regionalligadamen gleich zweimal anzutreten. Am Samstagabend verloren die Süssenerinnen zu Hause gegen den Tabellenführer aus Betzingen mit 8:3. In den Doppeln ging man leer aus. Die 3 Einzelpunkte für die Filstaltruppe holten Nadine D`Elia durch einen 3-Satz-Sieg gegen Kaluzna sowie Denise Ihrig mit 3:1 gegen Klett und einem 5-Satz-Erfolg gegen Käshammer.

Am Sonntagmorgen nach der Zeitumstellung ging es dann im Kellerduell auf den 260-km-Trip zum Tabellennachbarn TTSV Saarlouis-Fraulautern. Weiterlesen

Doppelspieltag für Süssen 1

Nach 6-wöchiger Spielpause geht es für die Drittligadamen am kommenden Wochenende gleich zweimal an die Tische.
Am Samstag um 18:00 Uhr ist der TuS Fürstenfeldbruck zu Gast in der heimischen Bizethalle. Unsere Gegner stehen mit dem 4ten Platz im sicheren Mittelfeld. Somit sind wir Außenseiter, wollen aber unbedingt punkten um die Abstiegsplätze wieder zu verlassen. Fürstenfeldruck hat in der Rückrunde eine neue Chinesin aufzubieten, die bislang sowohl im Doppel als auch im Einzel ungeschlagen ist. Katharina Sabo, Katharina Binder, Verena Volz und Celine Schlecker werden trotzdem alles geben um für die unglückliche 4:6 Vorrundenniederlage Revanche zu nehmen.
Am Sonntag geht es dann für die Süssener Damen nach Bayern zum TTC Langweid. Mit Katharina Schneider, Martyna Dziadkowiec, Maria Krazelova und Martina Erhardsberger stellt der TTC Langweid eine sehr starke, ausgeglichene Truppe. Im Moment auf Platz 2 auch die einzige Mannschaft die den Neckarsulmern im Kampf um die Meisterschaft noch ein Bein stellen könnte. Wir werden trotzdem alles versuchen um dem Gegner möglichst lange Paroli zu bieten und auf unsere Chance hoffen.

Bezirksranglisten der Mädchen U18 und U13 in Roßwälden

Am Sonntag, den 11.03.18 fanden in Roßwälden die Bezirksranglisten der Mädchen statt.

Jenny Gerst war glänzend aufgelegt und siegte bei den Mädchen U18 ungeschlagen, Celine Vrancur belegte Platz 4 musste sich aber in zwei Spielen mit 2:3 geschlagen geben, was eine bessere Platzierung verhinderte. Bei den Mädchen U13 gewann Michelle Krause ebenfalls ungeschlagen. Somit haben sich Jenny und Michelle für die Schwerpunktrangliste qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch !

dav

Jenny Gerst

dav

Celine Vrancur und Michelle Krause

 

Unglückliche 6:8 Niederlage gegen Schönmünzach

Am vergangenen Samstag waren die Aufsteiger aus dem Schwarzwald zu Gast in Süssen. Aufgrund der Tabellensituation (Süssen 11:17 Punkte, Schönmünzach 10:18 Punkte) versprach die Begegnung einiges an Brisanz. In den Doppeln trennte man sich 1:1. Das Spitzendoppel Martina Bechtel/Nadine D`Elia ließen ihren Gegnern beim klaren 3:0 Erfolg keine Chance. Janine Schreier/Gesa Schmid mussten eine bittere 2:3 Niederlage (13:11, 10:12, 11:7, 9:11, 9:11) einstecken. Bechtel ließ in ihrem 1. Einzel keine Zweifel aufkommen, wer als Gewinner von der Platte gehen wird, und siegte mit 3:1. D`Elia an der Nebenplatte wehrte sich mit Kräften gegen die Nr. 1 der Gäste, konnte letztendlich aber die Niederlage (12:10, 8:11, 12:14, 7:11) nicht verhindern. Weiterlesen

Katharina Sabo startet bei Deutschen Meisterschaften in Berlin

Berlin Berlin wir fahren nach Berlin heißt es jetzt auch im Tischtennis. Für unsere Nummer 1 Katharina Sabo starten heute die deutschen Meisterschaften in Berlin. Ab 13:00 Uhr gehen die Spieler/innen an die Tische.

Sportdeutschland bietet auch dieses Jahr einen Livestream von 2 Tischen.

Um 15:00 Uhr wird dort auch das Spiel von Katha gegen Leonie Berger (Borussia Düsseldorf) übertragen ⇒ http://www.tischtennis.de/news/deutsche-meisterschaften-hier-im-livestream-verfolgen.html

Liveticker ⇒ http://liveticker.tt-news.de/user_turnier/live.php?sprache=de

Ergebnisse des gesamten Turniers ⇒ http://www.tischtennis.de/mkttonline.html?mkttid=6afe0975

 

Also, viel Erfolg Katha !

Hohe Niederlage gegen Tabellenführer

Nach der letzten starken kämpferischen Leistung gegen Schwabhausen ging es vergangenen Sonntag gegen den Tabellenführer aus Neckarsulm.
Binder/Sabo kamen gegen das Spitzendoppel Tu/Matthes und verloren knapp im 5. Satz. Das neu formierte Doppel Ziegler/Volz kamen nur schwer gegen Hessenthaler/Harabaszova ins Spiel und mussten sich mit 0:3 geschlagen geben.
Im Einzel spielte Sabo gegen Tu taktisch gut und ging mit 2:1 in Sätzen und 3:0 Punkten in Führung. Nach einem Timeout von Tu drehte das Spiel und Sabo verlor noch 2:3. Binder schaffte gegen Harabaszova nach einem 0:1 leider trotz höher Führung im 2. Satz nicht den Satzausgleich und musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Ziegler konnte an die Leistung aus dem letzten Spiel nicht anknüpfen und musste der sicher spielenden Hessenthaler ebenfalls mit 0:3 gratulieren.
Volz kämpfte sich nach einem 0:2 Satzrückstand gegen Matthes nochmal zurück ins Spiel und glich zum 2:2 aus. Im 5. Satz fehlte etwas Glück und Matthes holte somit den Schlusspunkt für ihr Team.
Trotz Niederlage schaut die TTG optimistisch auf die nächste Woche. Da geht es am Sonntag um 14:00 Uhr gegen die Damen aus Chemnitz um weitere wertvolle Punkte um den Abstieg.

Niederlage der 2. Damenmannschaft gegen Sindelfingen

Zum 1. Spiel in der Rückrunde waren die Regionalligadamen der TTG Süssen beim VfL Sindelfingen II zu Gast.

Die Doppel endeten 1:1. Martina Bechtel/Nadine D`Elia gewannen souverän in 4 Sätzen und bleiben damit in der laufenden Runde weiterhin ungeschlagen. Denise Ihrig/Gesa Schmid unterlagen mit 1:3, wobei die ersten 2 Sätze jeweils knapp mit 12:10 verloren gingen. Am vorderen Paarkreuz  trennte man sich ebenfalls unentschieden. Weiterlesen

Punktgewinn nach Aufholjagd

26239364_2050587281888225_7756223009276125407_nZum Rückrundenauftakt traten die Drittligadamen der TTG Süßen am Samstagabend gegen den TSV Schwabhausen an. In der Vorrunde gab es gegen diese Mannschaft eine bittere 4:6 Niederlage. Im Doppel standen sich Sabo/Binder und Maier/Kahler sowie Volz/Schlecker und Feierabend/Tugui gegenüber. Sabo und Binder verloren ihr Doppel mit 1:3. Am Nebentisch sah es auch nicht viel besser aus für die Süßener. Volz und Schlecker lagen bereits mit 0:2 und 8:10 zurück, starteten dann aber ihre Aufholjagd und siegten im fünften Satz. Nach der Punkteteilung in den Doppeln kam es nun zu den Partien im vorderen Paarkreuz. Katharina Sabo spielte gegen Eva-Maria Maier und Katharina Binder gegen Christina Feierabend. Sabo kam gut rein in das Spiel, konnte jedoch ihre Führungen nicht nach Hause bringen. Weiterlesen

Vesperbrettl-Turnier

VesperbrettHallo TTG´ler,

am Montag, den 18.12.17 ist wieder unser traditionelles Vesperbrettl-Turnier.

Hallenöffnung                 17.00 Uhr

Beginn Jugend                 17:30 Uhr Meldung bis 17:15 Uhr

Ende Jugend                     19.00 Uhr

Beginn Aktive                  19.15 Uhr Meldung bis 19:00 Uhr

Anmeldung für die Aktiven bitte an

Hans-Jörg Sautter

per Telefon 07162-43212 oder

per e-mail an hans-joerg.sautter@gmx.de

zwecks ungefährer Planung.

Spielgerät ist ein handelsübliches Vesperbrettl ohne Griff

(Größe unerheblich, Form entweder viereckig, oval oder rund) und es sollte aus Holz sein ohne Beläge.